Unterstützung bei Krebserkrankungen mit Chinesischer Medizin
Krebsbehandlung integrativ unterstützen

Die Methoden der chinesischen Medizin, insbesondere der Akupunktur und der chinesischen Arzneitherapie, können bei Krebspatienten eingesetzt werden, um den Körper vor, während oder nach einer Chemo- oder Bestrahlungstherapie zu unterstützen.

 

Die Kombination der chinesischen Medizin (TCM) mit konventionellen Therapien gilt als eine Form der integrativen Onkologie. Die integrative Onkologie verbindet im Interesse des Patienten allopathische mit komplementärmedizinischen Methoden.

 

Viele der grossen Krebszentren wie zum Beispiel das «MD Andersen Cancer Center» oder das «Memorial Sloan Kettering Cancer Center» in den USA setzen in der Behandlung von Krebspatienten auf die integrative Onkologie. Insbesondere wird in diesen Zentren die Akupunktur in der Unterstützungstherapie empfohlen und eingesetzt.

 

In der Poliklinik für Chinesische Medizin am See-Spital in Horgen bieten wir für Krebspatienten Akupunktur und chinesische Arzneitherapie an. In Zusammenarbeit mit der westlichen Medizin unterstützt unser Team Krebspatienten durch die Phasen der schweren Erkrankung.